Freiwillige Feuerwehr Buch
Simbach. Bereits zum zweiten Mal wurde im Landkreis Rottal-Inn die Ehrenamtskarte als Anerkennung an Menschen überreicht, die sich aus freien Stücken und unentgeltlich für andere und damit für die Gesellschaft engagieren. Der Landkreis hatte aus diesem Anlass in den Lokschuppen eingeladen, fast 350 Gäste kamen. Landrat Michael Fahmüller überreichte Urkunden und Ehrenamtskarten, wobei er an die erste derartige Veranstaltung, die im Frühling im Theater an der Rott stattgefunden hatte, erinnerte. "Damals hat sich sicher noch keiner von uns vorstellen können, dass wir im Juni ganz plötzlich den hohen Stellenwert des Ehrenamtes auf geradezu dramatische Weise erleben mussten", so der Landrat. Das Jahrhundert-Hochwasser habe deutlich vor Augen geführt, wie wichtig es ist, dass es Menschen gibt, die sich für andere einsetzen und engagieren. Der Landkreis sei "mit einem blauen Auge davongekommen", doch gerade in Simbach sei die Lage sehr ernst gewesen. Gerade in dieser kritischen Nacht, so Fahmüller, habe man es wieder spüren dürfen: "Es gibt sie glücklicherweise, die Menschen, die, wenn der Piepser zu hören ist, alles stehen und liegen lassen und sich auf den Weg ins Feuerwehrhaus machen. Es gibt die Freiwilligen beim Roten Kreuz, es gibt die Mitglieder des Technischen Hilfswerks, die alle anpacken und da sind, wenn man sie braucht." Überhaupt könne sich der Landkreis glücklich schätzen, dass die Arbeit im Ehrenamt hier noch einen so hohen Stellenwert habe, sagte Fahmüller. Als Beispiele nannte er unter anderem den Hospizverein, die Trainer in Sportvereinen zwischen Jugendarbeit und Seniorenturnen. Die Ehrenamtskarte sei ein Zeichen der Anerkennung für diese Leistung. "Und wenn die Karte die eine oder andere kleine Vergünstigung bei unseren Kooperationspartnern verschafft, dann ist das eine nette Aufwertung, die Ihnen damit vielleicht auch Freude machen wird", so der Landrat. Welche Vorteile die Karte bietet, findet sich auch im Internet unter www.rottal-inn.de. Bei der Veranstaltung im Lokschuppen wurden Ehrenamtliche aus dem ganzen Landkreis Rottal-Inn mit der Karte ausgezeichnet. Sie gehören folgenden Vereinen, Verbänden und Institutionen an: VdK Pfarrkirchen, BRK Tann, Pfarrcaritasverband Pfarrkirchen, Kolpingjugend, Pfadfinder Rottal-Inn, Pfarrkirchenstiftung Pfarrkirchen, Frauenbund Julbach, Frauenbund Falkenberg, ESV Mitterskirchen, MSC Zeilarn, Sportfreunde Zeilarn, Sportverein Reichenberg, TSV Massing sowie den Freiwilligen Feuerwehren Reicheneibach, Altersham, Peterskirchen, Randling, Unterdietfurt, Gumpersdorf, Furth, Buch, Tann Zimmern Ering, Simbach a. Inn, Hirschbach, Asenham und Diepoltskirchen.
Die Mitglieder der Feuerwehr Buch erhielten aus der Hand des Landrates ihre neuen Ehrenamtskarten.
25.07.2013 Verleihung der Ehrenamtskarte - Ein Zeichen der Anerkennung
PNP Bericht vom 8.08.2013
Copyright ©2018 Freiwillige Feuerwehr Buch Letzte Überarbeitung: 18.03.2018  Impressum / Datenschutz / erstellt von Markus Deser
zurück Aktivitäten 2013
Vereinsaktivitäten 2013