Freiwillige Feuerwehr Buch
Copyright ©2018 Freiwillige Feuerwehr Buch Letzte Überarbeitung: 18.03.2018  Impressum / Datenschutz / erstellt von Markus Deser
14. August 2015 - Segen für Anbau und neuen Anhänger
PNP Pressebericht und Fotos von Alfons Jäger
Grund zum Feiern bei der Feuerwehr Buch - Arbeitsintensives Projekt Die Freiwillige Feuerwehr Buch hat ihr Feuerwehrhaus um einen Umkleideraum erweitert und einen neuen Anhänger angeschafft. Bei der Einweihung durch Pfarrer Adolf Fritscher wurde das arbeitsintensive Projekt vorgestellt. Einen weiteren Meilenstein haben die Feuerwehrler in Buch gelegt - wie es Kommandant Georg Vorderobermeier bezeichnete. Der Anbau der Umkleiden wurde harmonisch an das bestehende Feuerwehrhaus angepasst. Im Jahr 2012 bekam die Feuerwehr ein neues größeres Löschfahrzeug. Damit wurde der Platz in der Fahrzeughalle, der rund um das Gefährt mit Spinden für die Einsatzkräfte umgeben war, noch weniger, das Umziehen auf engerem Raum schwieriger. Da kam der Gedanke auf, vor allem auch aus Gründen der Sicherheit, einen eigenen Umkleideraum zu schaffen. Die Gemeinde Julbach war schnell von der Notwendigkeit überzeugt, so dass der Gemeinderat grünes Licht gab. Die Pläne zeichnete Paul Wochinger, eine enge Bebauung zum Nachbarn gestattete die Familie Kötzl. Im Mai 2014 wurde die Baugrube ausgehoben, für die Fertigstellung verging ein Jahr. 1394 Stunden wurden ehrenamtlich geleistet, die Vorderobermeier auf einen Wert von 22138 Euro samt Maschinenstunden hochrechnete. 7500 Euro steuerte die Vereinskasse bei. Zahlreiche Firmen sponserten das wichtige Werk.
Pfarrer Adolf Fritscher weihte den hellen und modernen Umkleideraum für die Einsatzkräfte. Kommandant Georg Vorderobermeier fungierte als "Ministrant".
Nun erhielt das Projekt den kirchlichen Segen. Ruhestandspfarrer Adolf Fritscher aus Stammham sagte dazu: "Wir wollen den Herrgott bitten, dass er seinen Segen über diese Einrichtung und Errungenschaften geben möge. Schütze die Menschen, die zur Abwendung von Schaden ihren Dienst leisten". In den Grußworten nannte es Kreisbrandmeister Manfred Deser ein hohes Gut, wenn an die Sicherheit gedacht würde und alles dafür getan werde. Der Anbau sei aus Not und der Enge heraus erforderlich geworden. Und: "Der neue Anhänger rüstet auch für die Anforderungen der Zukunft." Bürgermeister Elmar Buchbauer ließ noch einmal die Entstehung Revue passieren und zeigte sich erfreut, dass die Beengtheit dieses Raumes vorbei ist. Er lobte die exzellente Vorbereitung durch die Feuerwehr Buch und die fabelhafte Eigenleistung. Die Gemeinde habe sich an den Baukosten mit 45000 Euro beteiligt: "Damit sind wir für die Zukunft gut gerüstet und haben unsere Aufgabe für das Feuerwehrwesen erfüllt".
Feuerwehrführung und Ehrengäste vor dem neuen Anhänger und dem Eingang zu den Umkleiden: (v.l.) Georg Vorderobermeier, Elmar Buchbauer, Alois Moick, Hans-Peter Brodschelm, Manfred Deser, Markus Schusterbauer und Pfarrer Adolf Fritscher.
Vorstand Alois Moick wertete den Zuschuss des Feuerwehrvereins mit 7500 Euro als beachtliche Leistung, nachdem erst vor zwei Jahren 37000 Euro für das Löschfahrzeug zugeschossen worden waren. Moick hatte eine Reihe von Ehrengästen in der voll besetzten Fahrzeughalle begrüßt, als da waren: die stellvertretenden Bürgermeister Hans-Peter Brodschelm und Markus Schusterbauer, die Gemeinderäte Michaela Eichinger, Mathias Grandl und Egid Niedermeier, sowie einige Festdamen, Ehrenvorstand Rudi Mühlstrasser und Ehrenkommandant Max Schmölz. Der Abschluss dieses doch recht aufwändigen Bauprojektes wurde in gemütlicher Runde gebührend gefeiert. Es war schließlich der Dank an die vielen geleisteten ehrenamtlichen Stunden zugunsten einer allzeit bereiten Einsatztruppe.
zurück Aktivitäten 2015