Freiwillige Feuerwehr Buch
Copyright ©2018 Freiwillige Feuerwehr Buch Letzte Überarbeitung: 18.03.2018  Impressum / Datenschutz / erstellt von Markus Deser
13.01.2018 Leinen los in die närrische Saison beim Feuerwehrball
Der Fasching in Buch startet seit jeher kurz nach dem Jahreswechsel. Auch diesmal war der Feuerwehrball im Gasthaus Deser‘s ein Garant für gepflegte Unterhaltung, gute Laune und sehenswerte Showeinlagen. Die Jugendfeuerwehr hatte ebenfalls wieder einen hinreißenden Auftritt. Mit den Damen in Abendkleidern und den Herren zumeist in Anzügen gekleidet fand das Happening in gepflegter Atmosphäre statt. Den musikalische Part bestritt das Duo "Babsi & Ewald", das in den vergangenen Jahren immer wieder begeisternde Auftritte in der Region hatte und gerade in Buch gern gesehen und gehört wird. Mit bekannten Schlagern, weiteren Ohrwürmern und aktuellen Hits fanden sie immer die richtige Mischung, um die Tanzfläche zu füllen. Feuerwehr-Vorstand Georg Vorderobermeier eröffnete den 20. Ball und begrüßte als älteste Besucherin Lisi Kammerer, dazu 3. Bürgermeister Markus Schusterbauer, Kreisbrandmeister Manfred Deser, Ehrenvorstand Alois Moick sowie Abordnungen der Feuerwehren aus Kirchdorf, Julbach und Seibersdorf, wie auch die Spielhahnschützen Buch und den Theaterverein Stammham. Nach einigen Tanzrunden trat die Feuerwehrjugend unter der Leitung von Jugendwart Christof Moser in die Mitte. Sie hatten sich heuer ein "Socken-Theater" ausgedacht. Hinter einer Leinwand agierten sie durch Löcher mit quirligen Figuren zu mitreißender Musik, wobei besonders der "Mahna Mahna-Song" zum Mitsingen anregte. Als Dank überreichte Vorderobermeier allen Akteurinnen und Akteuren eine "süße Sektflasche", bevor sich diese wieder "von den Socken machten". Etwas später stand die Tanzeinlage von Manuel Deser mit seiner Partnerin Claudia auf dem Programm. Sie bewegten sich gefühlvoll und ausdrucksstark zur rhythmisch heißen lateinamerikanischen Salsa-Musik. Das Highlight war der furiose Auftritt der Showtanzgruppe "Calimeros" aus Emmerting. "Schiff ahoi – auf in die Südsee", schallte es aus den Lautsprechern und die Warnung, dass keine Rettungsboote an Bord sind, weil so mehr Passagiere Platz hätten. Und los ging es: Schwungvoll tanzten Matrosinnen, Hula-Mädchen und Karibik-Girls durch die Traumländer Südamerikas. Gut 20 Minuten fegten die 16 jungen Damen mit "Vollgas" übers Parkett, getrieben von eingängiger rockiger und dann wieder verträumter Musik. Dazu hatten sie ihre passende Kulisse mitgebracht, die in Beziehung zur temperamentvollen Choreografie wahres Südseefeeling aufkommen ließ. Mit einem Riesenapplaus wurde die quirlige Gruppe erst nach einer Zugabe entlassen. Im Anschluss wurden die Gewinner der Tombola mit 90 Preisen gezogen. Manfred Deser ließ die ansehnlichen Gewinne an die Glückskinder verteilen. Georg Vorderobermeier bedankte sich bei den großzügigen Sponsoren, die mit ihren Gaben diese Verlosung erst möglich gemacht hatten. Und dann spielten "Babsi & Ewald" noch lange unermüdlich weiter, gerade auch, weil die Tanzpaare so gar nicht aufhören wollten. Die Vorstandschaft der Feuerwehr Buch war mit dem guten Besuch und dem ausgelassen Treiben vollauf zufrieden.
PNP-Bericht von Alfons Jäger vom 16.01.2018